Schwindelfrei

Das Leben kann nur leichter werden. Das Kabarettprogramm "Frühreif" von Heidi Friedrich (Lüdenscheider Lüsterklemme, Kabarettpreis Melsungen) macht Lust aufs Alter. Trauen sie sich! Fälschen sie einen Seniorenpass, leihen sie sich probeweise einen Rollator aus!

Theater wird billiger, Busfahren bequemer und du weißt, was später mal auf Dich zukommt.

Mit 13 in die Disco, das hat jeder versucht. Aber wer bucht schon mit 40 ein All-inclusive Schnupperwochenende im Seniorenstift? Sonst wird im Leben doch auch nichts dem Zufall überlassen.

Keine Hochzeit ohne ausgefeilte Tischkärtchenstrategie, keine Menüplanung ohne die überlebenswichtige Frage: Suppendialog oder Duett vom Edelfisch? Hält eigentlich überhaupt noch jemand die  Klappe, wenn jetzt schon das Essen singt und spricht?  Kaufe ich eine Bruchbude am Ende der Welt, gerne als "Bastlertraum in Grünruhelage" bezeichnet? Oder investiert man besser in eine Zukunftsimmobilie für Best Agers, von Nichtmaklern herzlos "Grab" genannt? Wer jetzt zusammenzuckt ist bei Heidi Friedrich genau richtig.

Den Wahnsinns des Alltags kann man nur lachend ertragen. Eine rezeptfreie Lachtherapie - temperamentvoll, scharf und mit enthusiastischer Bewegungslust begeistert sie ihr Publikum.


Rollator

 
Pressebild Frühreif
zum download
10 x 15 cm, 300 dpi cmyk, 2,5 MB
Alt

Pressebild schwarz-weiß
zum download
10 x 15 cm, 300 dpi cmyk, 2,2 MB

Viererkette
hier download Frühreif - Viererkette - 300 dpi cmyk, 2,2 MB
Pressetext Frühreif - zum downlaod  
Pressestimmen
Backen, basteln, bescheuerte Lieder singen

Kabarettistin Heidi Friedrich brillierte mit ihrem neuen Programm "Frühreif"
Die "homöopathischen Waldorfschulen" werden genau so wenig geschont wie die "Männer mit dem Hilti-Gen", der Papst wird genau so durch den Kakao gezogen wie Jopi Heesters. Heidi Friedrich, Kabarettistin saus Bamberg, ..., ist nichts heilig. Und deshalb ist ihr neues Programm "Frühreif" so gnadenlos gut.
Heidi Friedrichs Gags sind immer witzig, aber nie billig. Ihre Ironie ist immer beißend, aber nie bitter. Und wenn sie, was sie zur Freude des Publikums oft tut, die Pfade der political correctness verlässt, wird es nie peinlich. So ist es ein Vergnügen, dabei zu sein, wenn sie das Facebook-Profil des "Führers" verfasst, wenn sie "I like to be in Afghanistan" trällert oder wenn sie als Kampfhundebesitzerin und Prekariatsmutter von Marcel, Mandy, Kevin und Justin Erziehungstipps gibt.
Bei Heidi Friedrich folgt Pointe auf Pointe, ihr Spiel kommt auch bei schwierigen Themen leicht daher, sie kann improvisieren, tanzen, singen und braucht außer Rollator Modell "Troya" keine Requisiten. Am Ende des Programms brachte ihr das Publikum stehende Ovationen dar. Natürlich aus Begeisterung. Aber auch, weil die Künstlerin die Theaterbesucher nach dem Motto "Turne bis zur Urne" zu Leibesübungen genötigt hatte. Das Altersheim, in dem diese Frau dereinst mal wohnen wird, hat ausgesorgt.


Mainpost, Oktober 2010
Die Lust und Last des Alterns

Mit ihrem neuen Programm "Frühreif" erzählt sie herrlich fröhlich von den Vorzügen des Lebens im Ruhestand, aber auch von kniffligen Problemen im Alltag. Die Frau hat es einfach drauf. Heidi Friedrich lieferte einen weiteren Beweis für ihren schrillen, temperamentvollen, aber auch manchmal dunklen Humor....Mit bissigen Kommentaren und vollem Körpereinsatz zog sie das Publikum im ausverkauften Kulturzentrum in ihren Bann.

Neue Presse Kronach, Oktober 2010
Moonwalk am Rollator

...
Schonungslos, gnadenlos überspitzt und gespickt mit schwarzem Humor setzt sich Heidi Friedrich in ihrem neuen Programm ...mit dem Älterwerden auseinander....das erfordert Mut und Ideenreichtum, und an beidem mangelte es der Künstlerin nicht.
Fränkischer Tag, September 2010

Presse zu INVENTUR 2010 -  Alles muss raus! Eine fränkische Fusion von Heidi Friedrich (Bamberg) und Birgit Süss (Würzburg)- 
"Warum haben wir überhaupt Sivester gefeiert?...Weil das Publikum sonst diese herrlich witzig-böse Kabarett-Comedy Show nicht erleben könnte."

Mainpost

 


zurück